Companies.html
companies & institutionsCompanies.htmlCompanies.htmlshapeimage_2_link_0
Work%26Life.html
work & lifeWork%26Life.htmlWork%26Life.htmlshapeimage_4_link_0
eGO_%26_grow.html
eGO & groweGO_%26_grow.htmleGO_%26_grow.htmlshapeimage_6_link_0
Balance_%26_Health.html
balance & healthBalance_%26_Health.htmlBalance_%26_Health.htmlshapeimage_8_link_0

FRAUMACHTWIRTSCHAFT- Round Table Veranstaltung


Die spannendsten Themen der 1. Diskussionsrunde – MEHRFRAUENMEHRWERT


Hier wurden Modelle zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen UND Männer diskutiert. Neue Karenzmodelle standen ebenso auf der Agenda wie flexiblere Arbeitsmodelle.


Durch den demographischen Wandel ist die Wirtschaft in den nächsten Jahren mehr denn je auf die Arbeitskraft und Kompetenzen der Frauen angewiesen. Da war man sich einig.


Trotz wissenschaftlicher Studien, die einen produktiveren Output von geschlechtlich heterogenen Arbeitsgruppen belegen, sind Frauen in der Wirtschaft immer noch unterrepräsentiert.


Das Potential der Frauen mit einer erwerbstätigen Teilzeitquote von 44,9 % wird nicht effektiv ausgeschöpft. Hier geht es um die wichtige Stellung der Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern, aber auch darum auf nationaler und internationaler Ebene wettbewerbsfähig zu bleiben.


Hinzu kommt die geringe finanzielle Wertschätzung von Frauen in Österreich, die bei einem Gender Pay Gap 2013 (European Womens Lobby) von 25,5 % EU-weit auf vorletzter Stelle liegt.



Ergebnisse der zweiten Diskussionsrunde: FRAUMACHTWIRTSCHAFT - Frauen in Führungspositionen


















                                                                                                                                                                    














Zum Video
hier klicken.VIDEO_FrauMachtWirtschaft.html